Spenden    Suchen    Impressum  
 / Kritischer Agrarbericht  / 2012   

Der kritische Agrarbericht 2012

 

Der kritische Agrarbericht 2012 ist am 19. Januar 2012 als Buch erschienen (304 Seiten, € 22,00 zzgl. Porto). Bestellungen bitte direkt an den ABL Verlag.

 

 

Schwerpunkt des Agrarbericht 2012: „Zusammen arbeiten – für eine andere Landwirtschaft"

 

Editorial

 

Kapitel 1: Agrarpolitik und soziale Lage

 

Friedhelm Stodieck

Rückblick 2011: Denn sie tun nicht, was sie wissen ...

 

Kasten: Benedikt Haerlin: Der Paradigmenwechsel – Neue Studien fordern eine nachhaltige Landwirtschaft

 

Ulrich Jasper

Die Chancen nutzen!

Die EU-Kommission legt Vorschläge für die Agrarpolitik nach 2013 vor

 

Friedrich Wilhelm Graefe zu Baringdorf

Auf die Straße!

Ein Aufruf zur Einmischung in die Agrardebatte

 

Martin Häusling

Europa macht die Welt nicht satt

Das Recht auf Nahrung und die europäische Agrarpolitik am Scheideweg

 

Friedrich Ostendorff und Daniel Elfendahl

Statt Ausnahme: die Regel

Antibiotikaeinsatz als notwendige Bedingung für das System der intensiven Massentierhaltung

 

Eckehard Niemann

Gegenwind für Agrarfabriken

Bürgerinitiativen verhindern Tierfabriken und stoßen politische Regelungen an

 

Interview mit Romuald Schaber

„Wir können die Dinge nur gemeinsam anpacken“

Über die Kommissionsvorschläge zum Milchmarkt, die Bündelung der Milcherzeuger und die Notwendigkeit zusammenzuarbeiten

 

Gerhard Hovorka

Arbeit statt Hektar fördern

Verteilungseffekte von Arbeitszeitmodellen am Beispiel Österreich und Bayern

 

Interview mit Thomas Hentschel und Holger Bartels

Auch die Qualität der Arbeit zählt

 

Thomas van Elsen und Katharina Kraiß

Solidarische Landwirtschaft

Community Supported Agriculture (CSA) in Deutschland

 

Clemens Dirscherl

„Bauern – von wegen die schwätzen net“

Dialog als Schlüssel zur sozialen Nachhaltigkeit – ein Projekt mit Jungbauern

 

 

Kapitel 2: Welthandel und Ernährung

 

Tobias Reichert

Rückblick 2011: Welternährungspolitik im Umbruch

 

Markus Henn

Brot für die Börse

Spekulation mit Rohstoffen und ihre fatale Wirkung auf Landwirtschaft und Ernährung

 

Agnes Bergmeister

Zukunftsfähige Welternährung

Ökolandbau und Fairer Handel als funktionierende Alternativen zum Agrobusiness – zwei Fallstudien zu Mais und Reis

 

 

Kapitel 3: Ökologischer Landbau

 

Minou Yussefi-Menzler und Benjamin Thober

Rückblick 2011: Ökolandbau als „Gold-Standard“

 

Kasten: Alexander Gerber: Nachbessern erforderlich – Die Vorschläge zur EU-Agrarreform aus der Sicht des Ökolandbaus

 

Christian Hiß

Wertschöpfung durch Wertschätzung

Die Regionalwert AG – ein innovatives Netzwerk vom Acker bis auf den Teller

 

Heike Kuhnert, Sabine Plaß- mann-Weidauer, Meike Janssen, Ulrich Hamm, Sabine Kauffmann, Klaus Braun, Elke Röder, Hans-Josef Brzukalla und Markus Rippin

Mehr Transparenz

Neue Studie analysiert Situation und Marktvolumen des Naturkostfachhandels in Deutschland

 

 

Kapitel 4: Produktion und Markt

 

Onno Poppinga

Rückblick 2011: Witterung, Bodennutzung und Preise

 

Kasten: Dieter Voegelin: „Der Mais ist mein Kapital« – Aktuelle Entwicklungen in der landwirtschaftlichen Energiewirtschaft

 

Theodor Fock

Zu viel Geld von außen?

Über Strukturentwicklungen und Bodenmärkte in Ostdeutschland und die Rolle externer Investoren

 

Eckehard Niemann

Die „Hähnchenblase“

Über die Krise der Geflügel-Agrarindustrie und eine erstarkende Bürgerbewegung

 

Christoph Dahlmann

Aufbruch mit Leguminosen

Ein Projekt in Nordrhein-Westfalen entwickelt eine zukunftsweisende Eiweißfutter-Versorgung

 

Friedrich Haalck

Künstlicher Herbst

Über Sikkation und die Reifesteuerung mit Hilfe von Pestiziden

 

Ulrich Schwarz und Ernst Langthaler

Moderatoren des Wandels

Diskursanalyse der Wende zum Produktivismus nach 1945 am Beispiel des „Österreichischen Bauernbündlers“

 

 

Kapitel 5: Regionalentwicklung

 

Ulf Hahne

Rückblick 2011: Ländliche Räume als Ressourcenreservoir

 

Christa Müller und Niko Paech

Suffizienz & Subsistenz

Wege in eine Postwachstumsökonomie am Beispiel von „Urban Gardening“

 

Michael Glatthaar

Handeln statt Hoffen

Zusammenarbeit zur Bewältigung des demografischen Wandels: Aufbruch im Werra-Meißner-Kreis

 

 

Kapitel 6: Natur und Umwelt

 

Heidrun Heidecke

Rückblick 2011: Naturschutz im Schatten der Energiewende

 

Brigitte Leicht, Inge Unkel und Jörg Weickel

Partnerbetrieb Naturschutz

Neue Wege der Zusammenarbeit von Naturschutz und Landwirtschaft

 

Tomas Brückmann

Methodische Mängel Anspruch und Realität des Deutschen Bienenmonitoring-Projekts (DeBiMo) – eine kritische Reflexion

 

Friederike Scholz

Netze des Lebens knüpfen Biotopvernetzung als zentrale Aufgabe des Naturschutzes und die bisherigen Versäumnisse der Politik

 

 

Kapitel 7: Wald

László Maráz

Rückblick 2011: Ernüchternde Bilanz – Das Internationale Jahr der Wälder

 

Helmut Klein und Hubert Weiger

Alles nur Panikmache?

2000 Jahre Waldsterben durch Luftverschmutzung und die Entwicklung der letzten 30 Jahre

 

Hubert Weiger und Ralf Straußberger

Das Naturerbe erhalten!

Die Forderung nach mehr Waldschutz- gebieten und der Streit um den Nationalpark Steigerwald

 

 

Kapitel 8: Tierschutz und Tierhaltung

 

Heidrun Betz, Elke Deininger, Inke Drossé, Esther Müller, Claudia Salzborn und Frigga Wirths

Rückblick 2011: Alte Probleme – Neue Initiativen

 

Wolfgang Apel

Verschiebebahnhof EU

Deutschland braucht ein neues Tierschutzgesetz [vorerst nur in der Buchversion]

 

Jochen Dettmer und Torsten Walter

Zeigen, dass es geht

Seit bald 25 Jahren ist NEULAND Pionier und Impulsgeber für eine besonders artgerechte bäuerliche Tierhaltung

 

Sievert Lorenzen und Stefan Johnigk

Rendite – kein Freibrief für Tierquälerei

Schnabelkürzen bei Geflügel verstößt gegen geltendes Tierschutzrecht

 

Anita Idel

Klimaschützer Kuh

Kritische Anmerkungen zu einer aktuellen Debatte

 

 

Kapitel 9: Gentechnik

 

Marcus Nürnberger

Rückblick 2011: Erfolglos, aber nicht folgenlos

 

Kasten: Steffi Ober

Glyphosat – Wachsende Risiken für Mensch und Natur

 

Annemarie Volling

„Widerstand lohnt sich“

Gentechnikfreie Regionen in Deutschland – Bestandsaufnahme und praktische Beispiele

 

Alexander Hissting

„Ohne Gentechnik“

Ein neues Reinheitsgebot der deutschen Lebensmittelproduktion

 

 

Kapitel 10: Agrarkultur

 

Franz-Theo Gottwald und Isabel Boergen

Ein neues Miteinander

Erfolgsprinzipien für gute Kooperationen in und mit der Landwirtschaft

 

Götz Schmidt

Weder Kitsch noch Alptraum

Über die Heimat auf dem Lande – Erinnerungen

 

 

Kapitel 11: Verbraucher und Ernährungskultur

 

Bernhard Burdick und Isabelle Mühleisen

Rückblick 2011: Skandale, Krisen, Katastrophen – ein Jahr wie jedes andere!?

 

Valentin Thurn

Frisch auf den Müll

Über die globale Verschwendung von Lebensmitteln

 

Tanja Busse und Markus Keller

Tiere essen?

Eine neue Vegetarismus-Debatte in Gesellschaft, Politik und Wissenschaft

 

Interview mit Jutta Draub-Ketelaar, Peter Bargfrede und Monika Baalmann

„Wir wollten nie nur ökonomisch sein“

35 Jahre Erzeuger-Verbraucher-Arbeit in Bremen